10.05.2021

Fünf Jahre „Fundsstück“

Bäckerei Harms spendet mehr als 20.500 Euro für Fundskerle-Projekte

Seit fünf Jahren gibt es das „Fundsstück“ der Bäckerei Harms. Inzwischen wurden mehr als 41.000 der Benefiz-Brote verkauft. Damit kamen mehr als 20.500 Euro für Fundskerle-Projekte zusammen. Geschäftsführer Jannik Harms hatte das Brot mit hochwertigen Zutaten 2016 eigens für die Fundskerle, den Förderkreis der Gesundheitsholding Lüneburg, entwickelt. Pro Stück fließen 50 Cent des Verkaufspreises direkt an ein Fundskerle-Projekt. „Der größte Teil unserer bisherigen Spenden galt dem Sinnesgarten für demenziell erkrankte Bewohner des Seniorenzentrums Alte Stadtgärtnerei. Neben der Beteiligung am Bau des Gartens konnten wir die Anschaffung eines Strandkorbs finanzieren und beim Kauf und Aufbau eines Sonnensegels unterstützen“, freut sich Jannik Harms.

Im von Gärtnermeister und Gartentherapeut Mirko Surburg geplanten Sinnesgarten beginnt gerade die Obstblüte. Tulpen und andere Frühjahrsblumen streuen leuchtende Tupfer in die grüne Umgebung. „Der Garten macht den Bewohnern großen Spaß und sie helfen gerne beim Pflanzen und Säen, der Pflege und Ernte mit“, beschreibt Petra Groth vom Team der Sozialen Betreuung des Seniorenzentrums den gartentherapeutischen Ansatz. Duftende Blüten, süße Früchte, bunte Farben und die oft noch vertraute Gartenarbeit wecken bei vielen Bewohnern längst vergessene Erinnerungen. „Selbst im Winter war der Garten voller Leben“, schmunzelt Petra Groth, „Eichhörnchen und Vögel lassen sich auch von drinnen beobachten und bringen Freude in den Tag.“

Im Sinnesgarten des Seniorenzentrums Alte Stadtgärtnerei (von links):
Hanna Grethe von den Fundskerlen, Petra Groth vom Team der Sozialen Betreuung und Heimleiter Thomas König, beide Seniorenzentrum Alte Stadtgärtnerei, und Jannik Harms, Geschäftsführer der Bäckerei Harms

Mit dem Verkauf der Fundsstücke unterstützte die Bäckerei Harms gemeinsam mit weiteren Spendern auch die Anschaffung einer Tovertafel für fröhliche Spiele und Aktivitäten am sogenannten „Zaubertisch“ sowie eines Sinneswagens für bettlägerige Bewohner des Seniorenzentrums. „Diese Anschaffungen wären uns sonst nicht möglich gewesen“, betont Heimleiter Thomas König, „deshalb bedanken wir uns bei der Bäckerei Harms und allen anderen Fundskerlen ganz herzlich.“

Jannik Harms ergänzt: „Da unsere Kunden nach wie vor vom „Fundsstück“ begeistert sind, konnten wir uns auch am Bewegungsparcours im Park der Psychiatrischen Klinik beteiligen und werden uns gerne weiter für die Fundskerle engagieren, beispielsweise für Projekte der Kinderklinik.“

Informationen zu aktuellen Projekten und weiteren Spenden gibt es unter www.fundskerle.org.