27.10.2021

Unruhige Kinder — Ursache ist nicht immer ADHS

Informationsveranstaltung der Psychiatrischen Klinik Lüneburg

Die Psychiatrische Klinik Lüneburg (PKL) lädt alle Interessierten zu einem Vortrag zum Thema „Unruhige Kinder - beunruhigte Kinder. ADHS und Differentialdiagnosen“ ein. Die Veranstaltung findet am Montag, 1. November 2021, um 19 Uhr im Gesellschaftshaus der Psychiatrischen Klinik, Am Wienebütteler Weg 1, in Lüneburg statt. Referentin ist Dr. med. Ursula Schild, Oberärztin der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie der PKL.

Typische Symptome der Aufmerksamkeits- und Hyperaktivitätsstörung (ADHS) sind ausgeprägte Konzentrationsstörungen, Impulsivität und körperliche Unruhe. Diese treten aber nicht nur bei ADHS auf, sondern auch bei Kindern, die aufgrund anderer Erfahrungen oder Erkrankungen beunruhigt sind. Dr. Schild stellt anhand von Fallbeispielen ein breites Spektrum an Belastungs- und Beunruhigungsfaktoren vor, deren Bewältigung Kinder und Familien vor große Herausforderungen stellt. Im Anschluss besteht Gelegenheit, Fragen zu stellen.

Der Vortrag findet im Rahmen der Informationsreihe der Psychiatrischen Klinik Lüneburg für Patienten, Angehörige und Interessierte statt. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Für die Veranstaltung gelten die allgemeinen Corona-Regeln Abstand halten, Mund-Nase-Schutz bis zum Sitzplatz und die 3-G-Regel: Teilnehmen können nur Personen, die vollständig geimpft, genesen oder tagesaktuell negativ getestet sind. Entsprechende Nachweise werden beim Eingang kontrolliert. Außerdem werden Kontaktdaten zur eventuellen Infektionsnachverfolgung erfasst.