24.04.2018

SVG-Volleyballer machten Kasse für den Bewegungsparcours

Edeka Bergmann spendet 2.200 Euro für das Projekt „Bewegung, ganz einfach“

Aus einer spontanen Idee wurde in Windeseile eine gelungene Benefiz-Aktion: Nur eine Woche nach den ersten Überlegungen saßen Bundesliga-Volleyballer der SVG Lüneburg am Freitag, 13. April 2018, in den Lüneburger Edeka-Märkten Saline und Loewe-Center an der Kasse. Meike Bergmann, Inhaberin der beiden Supermärkte, spendete jetzt 2.200 Euro aus den Einnahmen dieser originellen Einkaufsaktion an das Fundskerle-Projekt „Bewegung, ganz einfach - Ein Bewegungsparcours im Park der Psychiatrischen Klinik Lüneburg“.

Ursprünglich sollte nur jeweils eine Kasse mit einem Volleyballer besetzt werden. Der Andrang dort war aber so groß, dass sich in beiden Märkten innerhalb kurzer Zeit eine lange Schlange bildete und eine zweite Kasse mit einem „Lüne-Hünen“ geöffnet wurde. „Allen hat die Aktion großen Spaß gemacht“, sagte Meike Bergmann anlässlich der Scheckübergabe schmunzelnd. „Unsere Kassiererinnen waren begeistert vom Talent ihrer Schützlinge und hätten sie sofort eingestellt.“

Auch Matthias Pompe, Kapitän der Lüneburger Volleyball-Profis, freute sich über den großen Zuspruch und den Erfolg der Aktion. Er und sein Team hatten das Projekt bereits im November 2017 mit einer Volleyball-Trainingsstunde für die Patienten der Psychiatrischen Klinik unterstützt.

Von links: SVG-Kapitän Matthias Pompe, Meike Bergmann, Inhaberin der Edeka-Märkte Saline und Loewe-Center, Claudia Bitti von den Fundskerlen und Andreas Brinkmann, Marktleiter bei Edeka Saline

Weitere Informationen zum Projekt unter www.fundskerle.org.