09.09.2021

SaLü wieder für alle geöffnet

Umfangreiche Modernisierung des Erlebnisbads ist abgeschlossen

Ab Samstag, 11. September 2021, 10 Uhr, öffnet die Salztherme Lüneburg (SaLü) nach mehrjähriger Sanierung und Modernisierung wieder für alle. „Die alte Badewelt ist Geschichte. In den zurückliegenden dreieinhalb Jahren wurde vom Keller bis zum Dach nahezu alles entfernt und erneuert. Unsere moderne Wassertechnik und die LED-Beleuchtung sind beispielhaft für eine hohe CO2- und Stromeinsparung“, sagt Dirk Günther, Geschäftsführer der Salztherme Lüneburg. „Wir freuen uns riesig darauf, die Gäste in unserem neuen Wasserviertel mit seinen vielen Attraktionen begrüßen zu können. Sie dürfen sich auf das neue Wellenbad mit Strandauslauf, unseren in der Region einzigartigen Rutschenturm und vieles mehr freuen.“

Wegen der aktuellen Corona-Situation dürfen zunächst maximal 300 Personen gleichzeitig im Wasserviertel sein. Um trotzdem möglichst vielen Gästen den Besuch im neuen SaLü zu ermöglichen, gibt es täglich drei, jeweils vierstündige Zeitfenster: Montag bis Samstag von 10 bis 14 Uhr, von 14 bis 18 Uhr und von 18 bis 22 Uhr, sonntags und an Feiertagen von 8 bis 12 Uhr, von 12 bis 16 Uhr und von 16 bis 20 Uhr. Die Badezeit endet jeweils 30 Minuten vor Ende des Zeitfensters, da diese Zeit für Reinigungs- und Desinfektionsarbeiten benötigt wird. Einlass ist jeweils zu Beginn eines Zeitfensters.

Online-Buchung empfohlen, Abstands- und Hygieneregeln gelten

Eine vorherige Online-Buchung gewährleistet den sicheren Eintritt zum gewünschten Zeitfenster. Die Eintrittsreservierung erfolgt über das Buchungsportal unter www.salue.info. Tickets können ab sofort gekauft werden. Es gelten die Sicherheits- und Hygieneregeln des Landes Niedersachsen im Rahmen der Corona-Pandemie. Zu Personen, mit denen man nicht im gleichen Haushalt lebt, ist ein Abstand von 1,50 Metern einzuhalten. Diese Regelung gilt auch für die Umkleiden und Duschen. Alle Besucher sind gebeten, von der Eingangstür bis zu den Umkleideschränken und auf dem Rückweg einen Mund-Nase-Schutz zu tragen. Personen mit Symptomen einer Atemwegserkrankung, einer bekannten/nachgewiesenen Corona-Infektion oder dem Verdacht darauf ist der Zutritt nicht gestattet.

Bei kurzfristigen Änderungen im Pandemie-Geschehen bzw. Änderungen der Corona-Verordnungen können entsprechende Anpassungen nötig werden. Sobald der Landkreis Lüneburg die Corona-Warnstufe 1 ausruft, gilt im SaLü die 3-G-Regel. Der Einlass ist dann für alle Gäste ab 16 Jahren nur mit einem 3-G-Nachweis (genesen, geimpft oder getestet) möglich (Test maximal 24 Stunden alt). Schüler sind bei Vorlage eines Schülerausweises ausgenommen, da diese dem regelmäßigen Testkonzept der Schulen unterliegen. Weitere Informationen zu den geltenden Corona-Regeln, Eintrittspreisen und vielem mehr unter www.salue.info