02.03.2021

Neue Chefärztin der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie

Aufsichtsrat ernennt Vicki Richter

Seit 1. März 2021 ist Vicki Richter die neue Chefärztin der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (KJPP) der Psychiatrischen Klinik Lüneburg. „Ich freue mich sehr darauf, die Weiterentwicklung der KJPP in unserem vierköpfigen Leitungsteam fortführen und verantworten zu dürfen und bedanke mich bei Aufsichtsrat und Betriebsleitung für das entgegengebrachte Vertrauen“, sagt die langjährige Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie.

Außer ihr gehören zum Leitungsteam Dr. med. Rebecca Warnecke, Leitende Ärztin für den ambulanten Bereich, Jens Eckart Fischer, Leitender Psychologe und zuständig für die Tageskliniken, und Sylvio Keller, Pflegedienstleiter der KJPP.

„Uns ist es wichtig, dass die verschiedenen Berufsgruppen und Bereiche der KJPP eng abgestimmt und gut zusammenarbeiten - und das nicht nur hier in Lüneburg. Deshalb liegt uns auch die stärkere Anbindung unserer Außenstellen in den fünf Nachbarlandkreisen besonders am Herzen“, erklärt die neue Chefärztin. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die engere Zusammenarbeit mit der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie (KPP) der PKL, in der erwachsene Patienten behandelt werden. „Unter anderem arbeiten wir gemeinsam daran, für die jungen Patienten den Übergang ins Erwachsenenalter besser zu gestalten“, so die 54-Jährige. „Auch die Versorgung und Mitbetreuung von Kindern psychisch kranker Eltern wollen wir weiter ausbauen.“

Zum Versorgungsgebiet der KJPP gehören die Landkreise Lüneburg, Harburg, Stade, Heidekreis, Uelzen und Lüchow-Dannenberg. Im Jahr 2019 wurden in der KJPP 865 Kinder und Jugendliche stationär oder tagesklinisch behandelt, die Institutsambulanzen verzeichneten im gleichen Zeitraum 5.028 Patientenkontakte.

Vicki Richter ist schon seit mehr als 25 Jahren an der PKL tätig. 1995 kam sie als Assistenzärztin ins damalige Niedersächsische Landeskrankenhauses und arbeitete zunächst in der Abteilung für Suchterkrankungen. 1996 wechselte sie in die KJPP, wurde hier 2004 zur Oberärztin und 2015 zur Leitenden Oberärztin ernannt. Seit September 2020 leitete sie die KJPP als kommissarische Chefärztin. Sie lebt in Lüneburg, ist verheiratet und Mutter von drei Kindern.