29.05.2019

Herausforderndes Verhalten bei Menschen mit Demenz

Informationsveranstaltung der Psychiatrischen Klinik Lüneburg

Die Psychiatrische Klinik Lüneburg (PKL) lädt alle Interessierten zu einer Informationsveranstaltung zum Thema „Von Rufern und Läufern ‒ Umgang mit herausforderndem Verhalten bei Menschen mit Demenz“ ein. Die Veranstaltung findet am Montag, 3. Juni 2019, um 19 Uhr im Albert-Ransohoff-Saal im Hauptgebäude (Haus 48) der Psychiatrischen Klinik, Am Wienebütteler Weg 1, in Lüneburg statt. Die Referentinnen sind Dipl.-Sozialgerontologin Kerstin Löding-Blöhs, Dr. med. Gabriele Wienemann und Silke Geldner, Pflegerische Stationsleitung, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der PKL.

Das Bundesgesundheitsministerium hat Rahmenempfehlungen zum Umgang mit herausforderndem Verhalten bei Menschen mit Demenz in der stationären Altenhilfe formuliert. Im Vorwort heißt es: „Eine professionelle, unterstützende Pflege von Menschen mit Demenz stellt eine der schwierigsten Aufgaben im Bereich der Pflege alter Menschen dar. Diese Aufgabe erscheint darüber hinaus fast unlösbar, da viele Demenzkranke zumindest zeitweise Verhaltensweisen zeigen, durch die sich Pflegende angegriffen fühlen, die sie nicht verstehen, die rundum als störend empfunden werden, die zur Gefährdung der Pflegenden führen oder gar eine Selbstgefährdung der Pflegebedürftigen darstellen.“

Zusammenfassend wird diese Problematik auch als herausforderndes Verhalten bei Menschen mit Demenz bezeichnet. Neben Ursachen und möglichen Strategien im Umgang geht es an diesem Abend auch um Denkansätze, wie man Menschen mit Demenz hilfreich und in Würde begleiten kann.

Die Referentinnen verfügen über ein zum Teil jahrzehntelanges Erfahrungswissen im Umgang mit demenzerkrankten Menschen und stehen nach einem einführenden Vortrag zum Erfahrungsaustausch zur Verfügung.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Informationsreihe der Psychiatrischen Klinik Lüneburg für Patienten, Angehörige und Interessierte statt. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich.