26.02.2020

Ergotherapie in der Psychiatrie

Informationsveranstaltung der Psychiatrischen Klinik Lüneburg

Die Psychiatrische Klinik Lüneburg (PKL) lädt alle Interessierten zu einem Vortrag zum Thema „Die Bedeutung der Ergotherapie in der Psychiatrie“ ein. Die Veranstaltung findet am Montag, 2. März 2020, um 19 Uhr im Albert-Ransohoff-Saal im Hauptgebäude (Haus 48) der Psychiatrischen Klinik, Am Wienebütteler Weg 1, in Lüneburg statt. Referentin ist Ulrike Stöckle, Ergotherapeutin in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der PKL.

In ihrem Buch „Ergotherapie in der Psychiatrie“ zitiert Ingrid Schreiber, Autorin und Leiterin der Berufsfachschule für Ergotherapie am DIAKOVERE Fachschulzentrum, Hannover, Patientenerfahrungen: „Im Rahmen der Ergotherapie kann ich erfahren und spüren, wie ich mich anstrenge, konzentriere, durchhalte … Ich kann lernen, verlorengegangene Bedürfnisse und Wünsche wahrzunehmen und zum Ausdruck zu bringen … mich mit Mitmenschen auseinanderzusetzen – mich einzulassen und abzugrenzen.“

Die Ergotherapie ist ein wichtiger Baustein des psychiatrischen Behandlungskonzeptes. Zum Verständnis der Arbeit werden an diesem Abend die unterschiedlichen Facetten der ergotherapeutischen Behandlungsaspekte vorgestellt.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Informationsreihe der Psychiatrischen Klinik Lüneburg für Patienten, Angehörige und Interessierte statt. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich.