11.07.2014

Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Bauchraumes

Klinikum lädt ein zum Viszeralmedizinischen Kolloquium

Lüneburg, 11. Juli 2014 - Das Klinikum Lüneburg lädt Ärzte, Beschäftigte medizinischer Fachkreise und Interessierte zum „Lüneburger Viszeralmedizinischen Kolloquium“ ein. Die Fortbildungsveranstaltung findet am Samstag, 19. Juli 2014, von 9 bis 13 Uhr im Hotel Bergström, Palais am Werder, Bei der Lüner Mühle, in Lüneburg statt. Die renommierten Referenten kommen aus verschiedenen Kliniken Norddeutschlands und aus Hessen. Veranstalter sind die Klinik für Allgemeine Innere Medizin und Gastroenterologie unter Leitung von Chefarzt Professor Dr. med. Torsten Kucharzik und die Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie unter Leitung von Chefarzt Professor Dr. med. Bodo Schniewind.

Die gemeinsame und eng aufeinander abgestimmte Behandlung von Erkrankungen des Bauchraumes durch Internisten und Chirurgen hat sich in den letzten Jahren auch am Klinikum Lüneburg etabliert. „Von dieser wertvollen Zusammenarbeit profitieren nicht nur die Patienten, sondern auch wir Ärzte“, betont Professor Kucharzik. „Deshalb bieten wir auch eine gemeinsame Fortbildungsveranstaltung an, bei der wir niedergelassenen Kollegen und anderen Interessierten einen Überblick über aktuelle Diagnose- und Therapiemöglichkeiten geben wollen.“

Zum Fortbildungsprogramm gehören unter anderem Vorträge zu Möglichkeiten und Grenzen der Leberchirurgie, Prävention des Darmkrebses, neue Studienergebnisse zur Therapie entzündlicher Darmerkrankungen und zur Therapie der Hepatitis C. Informationen zur Adipositaschirurgie und der neuen Leitlinie zur Diagnostik und Therapie der Divertikulitis vervollständigen das Themenspektrum.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Es wird um telefonische Anmeldung unter 04131 772241 gebeten.