16.02.2017

Spielzimmer der Kinderklinik kann renoviert werden

Spendensumme wurde in 14 Monaten erreicht

Es ist geschafft: Seit Dezember 2015 wurden fast 39.500 Euro für das Fundskerle-Projekt „Einfach Kind sein“ gespendet. „Damit ist das Spendenziel von 39.000 Euro sogar noch etwas übertroffen worden. Im Namen des gesamten Teams der Kinderklinik und der Geschäftsführung des Klinikums Lüneburg bedanken wir uns ganz herzlich bei allen großen und kleinen Spendern. Jetzt kann es losgehen mit der Renovierung“, freut sich Claudia Bitti, Ansprechpartnerin der Fundskerle, anlässlich der Scheckübergabe für eine Spende von 4.000 Euro durch den Wohltätigkeitsverein der Loge Sülfmeister Lüneburg gem. e. V.

„Die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen zählt zu den Schwerpunkten unseres Vereins, der die Wohltätigkeitsziele der Loge Sülfmeister umsetzt. Die Renovierung des Spielzimmers der Kinderklinik passt perfekt zu unseren Förderzielen und wir freuen uns besonders darüber, dass jetzt dank unserer und einer weiteren Spende die benötigte Summe erreicht wurde“, sagt Günter Hagemann, Vorsitzender des Wohltätigkeitsvereins.

Die letzten 2.500 Euro bis zum Erreichen des Ziels spendete Jürgen Behne, Inhaber des Lüneburger Unternehmens Behne Entsorgungs-Service. „Ich spende jedes Jahr für einen guten Zweck. Als ich vom Endspurt für „Einfach Kind sein“ hörte, habe ich Frau Bitti angerufen und gefragt, wie viel denn noch fehlen würde. Und jetzt freue ich mich, dass die Renovierung starten kann“, beschreibt er seine Motivation.

„Fundskerle“ ist der Förderkreis der Gesundheitsholding Lüneburg. Durch das Einsammeln von Spenden unterstützt er Projekte am Klinikum, der Psychiatrischen Klinik Lüneburg und dem Seniorenzentrum Alte Stadtgärtnerei, die diese gemeinnützigen Einrichtungen nicht aus eigener Kraft finanzieren können. Weitere Informationen zur Arbeit der Fundskerle und ihren Spendenprojekten gibt es im Internet unter www.fundskerle.org.